Das Valenzkonzept als Grundlage eines kontrastiv angelegten Fremdsprachenunterrichts. Beiträge der IDT 2009 Jena/Weimar. Deutsch bewegt. XIV. Internationale Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer, Jena – Weimar, 3.- 8. August 2009. IDV-Magazin Nr. 81, Dezember 2009, S. 84-99. ISSN 1431-5181 www.idvnetz.org/publikationen/magazin/IDV-Magazin81.pdf


Василева, Радка (2009) Das Valenzkonzept als Grundlage eines kontrastiv angelegten Fremdsprachenunterrichts. Beiträge der IDT 2009 Jena/Weimar. Deutsch bewegt. XIV. Internationale Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer, Jena – Weimar, 3.- 8. August 2009. IDV-Magazin Nr. 81, Dezember 2009, S. 84-99. ISSN 1431-5181 www.idvnetz.org/publikationen/magazin/IDV-Magazin81.pdf online


 Das Hauptanliegen dieses Beitrags ist, die Effektivität eines valenzorientierten Fremdsprachenunterrichts zu beweisen. Beim Fremdsprachenlernen ist der Vergleich mit der Muttersprache unvermeidlich. Es wird von der These ausgegangen, dass sich die Valenztheorie für das Kontrastieren von verschiedenen Sprachsystemen als besonders geeignet erweist und durch die bessere Einsicht in die Satzstruktur zur erfolgreichen Kommunikation und einem angemessenen, differenzierten, bedeutungsnuancierten Ausdruck beitragen kann.
  Статия
 DaF, Valenz, kontrastiver Sprachunterricht




 Издадено
  16134
 Радка Василева

Научният архив поддържа инициативата за отворен достъп OAI 2.0 с начален адрес: http://da.uni-vt.bg/oai2/